Lyø und Avernakø/Korshavn

Heute noch einmal Inselhopping, mit der Fähre zwei der drei Insein vor Faaborg besuchen. Diesmal sind wir schlauer und nehmen die Räder mit, dazu jede Menge Proviant und Getränke, warme Jacken und eine Picknickdecke.

Der schönste Friedhof Dänemarks sagen sie, Sagen und Fabelwesen, klingende Steine….manches davon haben wir gefunden auf dieser hügeligen, schönen Insel mit vielen schönen Ecken. Vieles davon hätten wir vielleicht übersehen, hätte uns nicht ein dänisches Pärchen beim warten auf die Fähre davon erzählt. Sehr nett war das und kurzweilig.

Auf der kleinen Insel gibt es sogar einen Höhenzug, der größenwahnsinnigen Bjergen heißt, dazu zwei tief eingeschnitten Täler.

Die Fähre fährt eine Dreiecksroute, also können wir direkt weiter nach Avernakø. Dort gibt es im Unterschied zu Lyø viele Ferienhäuser aber wenige Einwohner. Die Insel ist lang und schmal und am Ende kann man über einen Damm auf die Nachbarsinsel Kørshavn fahren. Ach ja, und sie ist noch bergiger als Lyø.

Erschöpft und zufrieden kommen wir nach einem langen Tag zurück ans Wohnmobil. Wieder zwei Stempel mehr in Andreas Inselpass 😉

0

Das könnte dich auch interessieren …