Nordlandreise 13. Tag – Springer und Schwimmer

Wo wir schon mal an der Schanze in Lillehammer waren, wollten wir natürlich auch hoch. Grandiose Aussicht, und schon ein gewisses Kribbeln, wo wir uns das, was man sonst nur im Fernsehen sieht, direkt ansehen konnten. Und als kleines Extra waren Stundenten der benachbarten Sporthochschule dabei, auf der kleinen Schanze Sprünge zu üben – toll anzusehen und ein schönes, unerwartetes Geschenk für uns.

Eigentlich wollten wir ja direkt weiter nach Schweden, aber in Norwegen war tolles Sommerwetter, in Schweden nicht, daher fuhren wir nur nach Hamar, ein Stündchen dahin, und standen auf einem kleinen Parkplatz mit vielen Norwegern und ein paar anderen Womos, und genossen das kalte aber wunderbar erfrischende Wasser, die pralle Sonne und das bunte Völkchen aus den nahen Wohngebieten.

DSC01129

Tolle Aussicht und schwindelerregender Blick die Schanze hinunter

DSC01168

Links die Trainertribüne, dann die Kampfrichter, daneben in weiß das Kommentatorenhaus

DSC01164

…und da springt einer mitten im Sommer

DSC01180

Die Mjøsa Brua über den Mjøsa See

DSC01188

Blick auf den Mjøsa See

DSC01190

Unser Traumstrand für einen Tag

0

Das könnte Dich auch interessieren …