Frankreich 2019 24. Tag – Kortrijk

Heute verabschieden wir uns dankbar von Frankreich, einem Land, in dem wir uns überall willkommen gefühlt haben. Auf geht es nach Kortrijk, einer kleinen Stadt in Belgien. Die Ziegen sind heute, nun, in luftiger Höhe…

Das Wetter ist ausreichend feucht, nichts hält uns vom Fahren ab…

Unterwegs holen wir ein letztes Mal französisches Brot und lecker Kaffeestunde, ein bisschen wehmütig.

In Kortrijk gibt es einen kleinen, sehr gemütlichen Womoplatz und wir machen uns direkt auf den Weg, die Stadt zu inspizieren. Wir haben wieder einmal Glück, es ist verkaufsoffener Sonntag, es gibt viel zu sehen.

Aber natürlich haben die auch Kirchen usw. usf, alles auf einem Haufen, alles schnell erradelt. Vor allem, weil Kortrijk so eine fahrradfreundliche Stadt ist.

Schnell noch ein Bierchen in der Altstadt, bevor der nächste Regenschauer kommt, dann am Fluss entlang zurck zu Womie.

Eigentlich wollten wir hier zwei Nächte bleiben, aber Kortrijk ist teuer und wir haben das Gefühl, wir hätten schon alles gesehen. Also geht es morgen weiter in die Niederlande.

0