Italien 2017 4. Tag – Salò

Wir hatten beschlossen, dass wir uns das mit dem unzuverlässigen Anlasser nicht länger ansehen wollten, also baten wir den ADAC um eine Werkstattadresse in der Nähe unseres nächsten Ziels, Salò, gerade mal 25 km entfernt. Die haben wir prompt bekommen und besuchten die sehr netten Leute da – muss ich sagen, dass der Anlasser auf dem Werkstatthof mustergültig gestartet hat, bestimmt zwanzig mal? Nun denn, dann soll das so sein. Also weiter zu unserem heutigen Stellplatz nach Salò, erst durch bestimmt 100 Tunnels, später durch ein unbeschreibliches Verkehrschaos, so um die 10km Dauerstau durch mehrere Orte.

 

Schöne alte Architektur am Straßenrand

Am Ziel freuen wir uns: der Platz ist wirklich sehr schön gelegen, günstig und unsere Basis für die nächsten Tage, denn nun wollen wir einige Tage bleiben und uns mal ganz gepflegt nach allen Regeln der Kunst erholen.

Ankommensbier muss natürlich sein

Die tolle Aussicht von unserem Platz auf Salò

0

Das könnte Dich auch interessieren …