Italien 2017 17. Tag – Marina di Castagneto Carducci

Zeit zum Weiterfahren heute, aber nur ein bisschen – baden ist immer noch in der Planung. Unterwegs in Follonica schnell noch was einkaufen am Sonntag – von solchen Möglichkeiten träumt Deutschland nur. So einen vollen Supermarkt haben wir allerdings auch lange nicht mehr erlebt, haben die denn kein zu hause?

Nach kurzer Fahrt, wo immer mal das Meer aufblitzte, nun also in Marina die Castagneto. Der kostenlose Plaz war wenig verlockend, also stehen wir nun auf dem Bezahlplatz, passt schon, teuer ist es eh nicht mit 18€ für zwei Nächte.

Die Burg von Castiglione della Pescaia

Immer mal ist das Meer zu sehen

Warum mag diese Straße Palmenallee heißen?

Baden war nicht, die Brandung ist unfassbar heftig, soll aber morgen besser werden. Also haben wir schon mal den Ort inspiziert, Bars und Pizzerien reichlich vorhanden – ist ja eine Touri-Gegend.

Das könnte auch interessant sein...

1 Antwort

  1. Frau K. sagt:

    Viele Grüße aus dem hohen Norden zu euch hin in den tiefen Süden. Meer haben wir auch, aber das dänische ist viel zu kalt zum Baden.