Elbe-Weser 1. und 2. Tag – Ottendorf

Schatz musste eh nach Harsefeld, also fix die Gelegenheit genutzt, und ein bisschen ausgespannt.

Den Anfang macht ein Stellplatz in Ottendorf, den es eigentlich gar nicht mehr gibt, und daher sieht er ein bisschen heruntergekommen aus – es gibt aber alles, was mensch braucht, und die Gegend ist ideal zum ausspannen, so flach dass sich laufen und radfahren geradezu aufdrängt und dabei still und friedlich.

Ganz alleine mit der Natur

…und davon gibt es reichlich

Am zweiten Tag dann los mit dem Rad, einen Jahrhunderte alten Wald samt Moor erkunden

Kleine Pause…das Leben ist ja hart genug

Sumpfwald

0

Das könnte Dich auch interessieren …