Italien 2017 7. Tag – Salò kulturell

Immer nur baden ist auch nix, also waren wir heute – nach dem Baden, versteht sich – im MuSa, dem Museo die Salo, wo es einiges zu sehen gab, unter anderem eine sehr an die Nieren gehende Ausstellung über die Vernichtung politischer Gegner, indem man sie als psychisch krank bezeichnete und in Psychiatrische Gefängnisse einwies – schreckliche Bilder, die haften bleiben. Auch die kriegerische Vergangenheit Norditaliens, ein Landstrich, der über viele Jahrzehnte nur selten Frieden erlebt hat, ging uns nahe. Danach waren wir einigermaßen erschagen und froh, wieder “zu hause” zu sein. Das Wetter war eher nass und kalt, aber drinnen ist ja auch mal nett.

Blick aus dem Museum über die Bucht

0

Das könnte Dich auch interessieren …