Italien 2017 5. Tag – Salò die zweite

Heute also nirgends hin. Statt dessen baden, ein bisschen was einkaufen und vor allem die Sache mit dem Tierarzt. Unserem alten Hund geht es schon ein paar Tage nicht gut, da wollten wir etwas tun. Ich hatte ziemlich Bammel, einen Veterinario anzurufen, war dann aber alles ganz einfach: wenn man weiß, was man will, braucht man keinen Arzt.  Man geht einfach in die Apotheke und kauft es. In Deutschland ein unvorstellbares Vorgehen, in Italien gar kein Problem. An dieser Stelle ein Riesendankeschön an unsere tolle Tierärztin, die uns so toll geholfen hat! Und so hoffen wir, dass es dem kleinen braunen Hund bald besser geht und sitzen draußen bei Wein, lecker essen und Livemusik von nebenan. Könnte schlechter laufen.

Hoffentlich hilft es

Besuch am Strand

 

0

Das könnte Dich auch interessieren …